Archive for Juni, 2006

Phishing-Angriff auch auf Volksbank-Kunden

Freitag, Juni 30th, 2006

Vermeintlich echte Emails der Volksbank Raiffeisenbanken versuchen Kunden auf einer gefälschten Webseite zum „Bestätigen der Kundendaten“ zu bewegen: Gefordert werden neben 10 unbenutzten TAN-Nummern auch Vorname, Familienname, Konto- und Kundennummer sowie PIN, Bankleitzahl und Postleitzahl. Die Besonderheit: Statt einer echten Email wird ein Bild mit einem Link versehen, der statt auf einen Server der Bank […]

Achtung, Phishing: Gefälschte Postbank-Emails

Donnerstag, Juni 29th, 2006

Unter der Email-Adresse „missbrauch@postbank.de“ werden aktuell gefälschte Phishing-Emails verschickt, die Kunden aufffordern, auf einer Webseite 20 der neuen iTan-Nummern einzugeben. „Weltweit gilt das nummerierte TAN-Verfahren als eines der sichersten Legitimations-Verfahren für Online-Bankgeschäfte. Dennoch gab es in letzter Zeit Versuche, TAN Schutz der Postbank umzugehen und Konten von unseren Kunden zu plündern. (…) Um unsere Kunden […]

„Browsezilla“: Webbrowser besucht Erotikseiten

Montag, Juni 26th, 2006

Der Gratis-Webbrowser „Browsezilla“ verspricht sicheres Browsen im Internet, installiert aber unbemerkt das Adware-Programm „PicsPlace“. Dieses verbindet sich bei jedem Start mit Erotik-Seiten, um dort den Webmastern gesteigerten Traffic und höhere Einnahmen zu bescheren. Der Benutzer bekommt davon nichts mit, durch die hierfür genutzte Brandbreite wird nur die Internetverbindung langsamer. Ärgerlich ist dies aber, wenn das […]

Unsichere WLAN-Treiber machen PCs angreifbar

Sonntag, Juni 25th, 2006

Zwei Forschern ist es laut dem Standard gelungen, fremde Computer anzugreifen und fernzusteuern, selbst wenn diese nicht in ein drahtloses Netzwerk eingeloggt waren. Als Grund nannten die Forscher Sicherheitslücken in der WLAN-Treibersoftware.

Update für WinAMP Sicherheitslücke

Sonntag, Juni 25th, 2006

Nur kurz nach Erscheinen der WinAMP-Version 5.23 haben die Entwickler mit der neuen Version 5.24 eine gefährliche Sicherheitslücke in der Vorgängerversion geschlossen. Die Sicherheitslücke betrifft sowohl die kostenlose Version wie auch den kommerziellen Player. Die aktuelle Version kann unter Winamp.com heruntergeladen werden.

Warnung vor neuem Bagle-Virus

Samstag, Juni 24th, 2006

Seit dem Erscheinen des ersten Bagle-Wurms 2004 arbeiten seine Programmierer kontinuierlich daran, laufend neue Versionen des Virus zu veröffentlichen. Seit kurzem sind gleich vier Exemplare des Bagle-Wurms unterwegs: JN, JO, JP und JQ. Die JP- und JQ-Varianten innerhalb von passwortgeschützten .zip-Dateien um weniger schnell von Antivirusprogrammen entdeckt werden.

Malware

Samstag, Juni 24th, 2006

Kombination aus „malicious software“, die Schadprogramme wie Viren, Trojaner und Würmer bezeichnet. Meistens wird die Software unbemerkt aus dem Internet geladen und installiert, ohne dass der Benutzer dies bemerkt.

Spyware

Freitag, Juni 23rd, 2006

Spyware bezeichnet Programme, die Daten über einen Computernutzer sammeln, etwa welche Webseiten er regelmä?ig besucht. Meistens werden diese Programme unbemerkt zusammen mit Free-/Shareware auf dem Computer installiert.

Phishing

Freitag, Juni 23rd, 2006

Mit gefälschten Bank-Emails versuchen Angreifer die Zugangsdaten für Bank-Konten zu erlangen. Auf einer täuschend echt aussehenden Bank-Webseite sollen meistens Kontonummer, Bankleitzahl, PIN und TAN eingegeben werden, mit denen die Angreifer dann ?berweisungen tätigen können. Aktuelle Phishing-Warnungen

Dialer

Freitag, Juni 23rd, 2006

Oft unbemerkt per Download installiertes Programm, das Internet-Verbindungen über teure 0190 oder 0900 Nummern startet und erst durch überhöhte Telefonrechnungen auffällt.

Trojaner

Freitag, Juni 23rd, 2006

Ein Schadprogramm, das sich zum Beispiel als Email-Anhang verbreitet und auf einem Computer versucht Passwörter oder private Daten auszuspionieren. Diese werden oft über das Netzwerk an den Angreifer verschickt, der mit den Passwörtern versucht in den Computer einzudringen oder auch an Bank-Daten zu gelangen.

Virus / Viren

Freitag, Juni 23rd, 2006

Ein Computervirus ist ein Programm, das per Email, Diskette oder CD auf den Computer gelangt, sich oft unbemerkt selbst installiert und dann alleine weiterverbreiten kann. Einmal installiert kann der Virus sich etwa selbst per Email verschicken oder an gespeicherte Dokumente anhängen. Ein guter Schutz ist die regelmä?ige ?berprüfung des Computers mit Antivirusprogrammen. Hier sollten die […]

Firewall

Freitag, Juni 23rd, 2006

Eine Firewall versucht, den Rechner vor con au?en – etwa aus dem Netzwerk oder dem Internet – zu schützen, indem nur bestimmte Daten gefiltert und durchgelassen werden, während alle anderen Anfragen abgeblockt werden. Dabei kann zusätzlich nur bekannten Programmen (etwa Browser oder Email-Programm) der Zugriff auf das Internet erlaubt werden. So können Fremd-Programme und installierte […]

Vorsicht, Fussball: Virus lockt mit Nacktbildern

Freitag, Juni 23rd, 2006

Der Hersteller von Antivirus-Software „Sophos“ warnt vor dem Virus „Sixem-A“, der sich als Email-Anhang verbreitet und mit Nacktbildern von Fussballspielern und deren Fans lockt. Dies ist sogar bereits der zweite Fussball-Virus: Bereits im Mai hatte das Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor WM-Emails die  einen Trojaner mitführten.

Postbank signiert Emails

Freitag, Juni 23rd, 2006

Als Schutz gegen gefälschte Phishing-Emails signiert die Postbank jetzt ihre Emails digital mit den Team Zertifikaten von TC TrustCenter. Der Leser kann damit die Echtheit einer Postbank-Email prüfen und fällt nicht mehr auf täuschend echt aussehende Emails herein, die ihn zur Angabe von Kontodaten bewegen möchte.

AntiVir erkennt jetzt auch auch unbekannte Viren

Samstag, Juni 10th, 2006

AntiVir-Produkte werden jetzt mit der neuen, optimierten Heuristik AHeAD (Advanced Heuristic Analysis and Detection) ausgestattet: Diese soll auch bisher unbekannte Viren erkennen können. Ausschlaggebend für die Neuerung der ist das immer schnellere Tempo, mit dem sich Viren und Malware verbreiten, verwandeln und anpassen können. AHeAD erkennt unbekannte Viren und Würmer bereits bevor eine spezielle Virensignatur […]

Mehr Trojaner, weniger Würmer

Donnerstag, Juni 1st, 2006

Laut der Auswertung der Schädlings-Erkennung bei Panda Software breiten sich Trojanische Pferde imer mehr aus, die Anzahl von Viren und Würmer nimmt dagegen weiter ab. 2004 betrug der Anteil von Würmern noch 34,7 Prozent, über 10 Prozent mehr als die Trojaner-Quote mit 24,3 Prozent. Die signifikante Wende kam 2005: 25,6 Prozent Würmer standen damals einer […]