iPhone OS3.1 – mehr als 60 Sicherheitslücken

Dienstag, 22.06.2010

Über 60 Sicherheitslücken führt der Konzern Apple Inc. im Sicherheitsdokument HT4225, bezüglich des iPhone OS 2.0 bis zur Version 3.1.3, auf. Die Firmware läuft derzeit auf iPhones und iPod Touch. Aufgrund der hohen Sicherheitsprobleme soll diese durch iOS 4 ausgetauscht werden. Die meisten Sicherheitslücken sind beim Webkit-Engine des Browsers und Safari, auch weitere Anwendungen die davon Gebrauch machen sind betroffen.






 Ähnliche Beiträge zu '

iPhone OS3.1 - mehr als 60 Sicherheitslücken

'